Inhaltsbereich

Auszug - Einwohnerfragestunde  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Brüggen
TOP: Ö 7
Gremium: Rat der Gemeinde Brüggen Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 10.12.2009 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 19:00 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Gaststätte "Deutsches Haus", Inh. Walter Dörner
Ort: 31033 Brüggen, Hauptstraße 5
 
Wortprotokoll

Der Bürger Schirdewahn weist darauf hin, dass der außerörtliche Graben entlang des Kirschweges bis hin zum Wald ausgeschlagen und -gehäkselt wurde, oberhalb des Frischwasserbrunnens jedoch noch Büsche und andere Pflanzen in der Grabenmitte übersehen word

Der Bürger Schirdewahn weist darauf hin, dass der außerörtliche Graben entlang des Kirschweges bis hin zum Wald ausgeschlagen und -gehäkselt wurde, oberhalb des Frischwasserbrunnens jedoch noch Büsche und andere Pflanzen in der Grabenmitte übersehen worden seien und ein ordnungsgemäßer Wasserabfluss dadurch beeinträchtigt werden könnte.

 

Die Verwaltung nimmt den Hinweis entgegen und sichert eine Überprüfung zu.

 

Der Bürger Bernd Ruttkowski, gerade zur Sitzung hinzugekommen, nutzt die Gelegenheit, um das Erweiterungsvorhaben der Tischlerei Ruttkowski zu erläutern. U. a. ist die vorhandene Straße entlang des Grundstücks als Grenze vorgesehen; die Wichtigkeit einer Grenzbebauung wird in diesem Zusammenhang betont. Nach Meinung des von ihm mit der Planung beauftragten Ingenieurbüros sei eine Änderung des B-Planes für die Realisierung der Betriebserweiterung nicht unbedingt erforderlich, jedoch weicht der Landkreis Hildesheim als Baugenehmigungsbehörde von dem Erfordernis eines B-Planes nicht ab. Die ernste Absicht der Umsetzung des Erweiterungsvorhabens wird dennoch von Herrn Ruttkowski zum Ausdruck gebracht.

 

GemDir. Mertens führt hierzu aus, dass die Gemeinde an die vom Landkreis vertretene Auffassung gebunden ist und insoweit keinen Einfluss und keine andere Möglichkeit hat, als an der Aufstellung eines vorhabenbezogenen B-Planes festzuhalten.