Inhaltsbereich

Auszug - Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013  

öffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Brüggen
TOP: Ö 8
Gremium: Rat der Gemeinde Brüggen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 13.12.2012 Status: öffentlich
Zeit: 18:05 - 18:55 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Gaststätte "Deutsches Haus", Inh. Walter Dörner
Ort: 31033 Brüggen, Hauptstraße 5
VO/06/15./0032 Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SG
Verfasser:Birgit EngelAktenzeichen:(20) 20 21 06/12/en
Federführend:FACHBEREICH 1 - Innere Dienste/Serviceanbieter Bearbeiter/-in: Engel, Birgit
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Kämmerin Engel erläutert die wesentlichen Einnahme- und Ausgabepositionen des Ergebnis- und des Finanzhaushaltes 2013 einschließlich der Planungskosten „Alte Schule“ (Änderungsliste siehe Anlage)

Kämmerin Engel erläutert die wesentlichen Einnahme- und Ausgabepositionen des Ergebnis- und des Finanzhaushaltes 2013 einschließlich der Planungskosten „Alte Schule“ (Änderungsliste siehe Anlage). Der Haushalt ist nicht ausgeglichen und schließt mit folgenden Beträgen ab (§ 1 der Haushaltssatzung):

 

1. im Ergebnishaushalt mit dem jeweiligen Gesamtbetrag

1.1 der ordentlichen Erträge auf                                                                     

553.400 €

1.2 der ordentlichen Aufwendungen auf

607.900 €

1.3 der außerordentlichen Erträge auf

0 €

1.4 der außerordentlichen Aufwendungen auf

0 €

 

2. im Finanzhaushalt mit dem jeweiligen Gesamtbetrag

2.1 der Einzahlungen auf                                                       

527.700 €

2.2 der Auszahlungen auf

572.300 €

festgesetzt.

 

Von den Einzahlungen und Auszahlungen entfallen

2.1.1 auf Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

516.400 €

2.2.1 auf Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

555.000 €

 

2.1.2 der Einzahlungen für Investitionen

0 €

2.2.2 der Auszahlungen für Investitionen

11.300 €

 

2.1.3 der Einzahlungen für Finanzierungstätigkeit 

11.300 €

2.2.3 der Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit

6.000 €

festgesetzt

 

Die Aufnahme von Krediten ist in der Größenordnung von 11.300 € vorgesehen bzw. erforderlich (= Kreditermächtigung) und Verpflichtungsermächtigungen werden nicht veranschlagt.

 

Der Höchstbetrag der Liquiditätskredite (= Kassenkredite) wird auf 200 000 € festgesetzt.

 

Die Steuer- bzw. Hebesätze bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert; 350 v.H. Grundsteuer A, Grundsteuer B 350 v.H. und 380 v.H. Gewerbesteuer.

Beschluss:

Beschluss:

 

Die Haushaltssatzung wird in der Fassung der am Entwurf vorgenommenen Änderungen beschlossen.


Einstimmig beschlossen

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 6verandl doppisch quer (28 KB) PDF-Dokument (76 KB)