Inhaltsbereich

Auszug - Amtliche Mitteilungen und Bericht des Stadtdirektors  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Gronau (Leine)
TOP: Ö 4
Gremium: Rat der Stadt Gronau (Leine) Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 19.12.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:30 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Hotel "Eichsfelder Hof", Inh. Heinrich Kerner
Ort: 31028 Gronau (Leine), Breite Straße 8
 
Wortprotokoll

StDir

StDir. Mertens trägt folgendes vor:

 

Arbeiten des Baubetriebshofes

 

-          An der ehemaligen Eisenbahnbrücke wurden die abgängigen Eichenbohlen erneuert.

-          Am Eitzumer Weg wurde im Monat November eine Messtafel installiert. Diese misst die Geschwindigkeit im wöchentlichen Wechsel für beide Fahrtrichtungen. 86 Prozent der Verkehrsteilnehmer haben sich im Bereich bis 40 km/h bewegt.

-          Im gesamten Stadtgebiet wurden die Löcher in der Straßenoberfläche durch Schwarzeinbau geschlossen.

-          Es wurde eine Gehwegregulierung in der Georgstraße vorgenommen.

-          Im Bereich des Fritz-Reuter-Rings 4 wurden mehrere Bordsteinabsenkung für mobilitätseingeschränkte Bürger durchgeführt. Absenkungen werden nach und nach im Stadtgebiet vorgenommen.

-          Am Graben beim Dötzumer Weg wurde eine Böschungssicherung mit Wasserbausteinen erstellt.

-          An der Altentagesstätte wurde der Sichtschutz erneuert.

-          Auf allen Spielplätzen im Stadtgebiet sind Spielgerätekontrollen durchgeführt wurden. Des Weiteren wurden auf den Spielplätzen im Stadtgebiet Hinweisschilder aufgestellt, die für eine Unfallsituation die konkrete Ortsbezeichnung und Notfallnummern enthalten. Weiterhin ist auf den Schildern für eine evtl. Schadensmeldung an den Bauhof die entsprechende Telefonnummer angegeben.

-          Die schadhafte Bedachung des Unterstandes des Bolzplatzes „Breite Straße“ wurde repariert.

-          Auf dem Abenteuerspielplatz „Saure Maate“ wurden die Strauchanlagen stark zurück geschnitten.

-          Auf dem Spielplatz im Stadtpark hat man ein neues Klettergerüst und eine neue Viererwippe aufgebaut.

-          Im Stadtgebiet sind sämtliche Straßenabläufe gereinigt wurden.

-          Im Bereich des Mittelweges sind sämtliche Blaufichten und serbische Fichten entfernt wurden. Diese Maßnahme ist noch nicht abgeschlossen. Neuanpflanzungen werden im Jahr 2013 vorgenommen.

-          Der Efeu am Gebäude des Verbindungsweges zwischen Südstraße und Südwall wurde komplett entfernt.

-          An der Fußgängerrampe Bantelner Weg/ Johanniterstraße wurde eine Böschungssicherung vorgenommen.

-          Im Bereich der Stadt wurden Weihnachtsbäume aufgestellt, sowie das Stadtgebiet mit der Weihnachtsbeleuchtung dekoriert. Des Weiteren wurden die Anschlüsse im Bereich des Eitzumer Weges erneuert.

 

Verwaltungsausschuss der Stadt Gronau (Leine) vom 09.10.2012

 

Erneuerung der Deckschicht auf der Brücke in der Burgstraße

Der Verwaltungssausschuss hat der Firma Bettels GmbH den Auftrag zur Erneuerung der Deckschicht auf der Brücke in der Burgstraße erteilt.

 

Generationenpark Gronau

Laut Beschluss wurde der Antrag zur Förderung des Generationenparks vorerst zurückgestellt.

 

Verwaltungsausschuss der Stadt Gronau (Leine) vom 06.11.2012

 

Einrichtung einer Tempo 30-Zone

Auf Beschluss des Verwaltungsausschusses soll eine Tempo 30-Zone, bestehend aus den Straßen Tweftje und Landwehr eingerichtet werden.

 

Sanierung von stadtbildprägenden Mauern

Der Verwaltungsausschuss hat der Firma Meier Naturstein GmbH den Auftrag zur Sanierung der historischen Mauern erteilt. Derzeit werden Arbeiten im Bereich des Bürgermeisterhauses vorgenommen.

 

Verwaltungsausschuss der Stadt Gronau (Leine) vom 04.12.2012

 

Teilnahme an den Hansetagen 2013

Durch Beschluss des Verwaltungsausschusses beteiligt sich die Stadt Gronau (Leine) zur Hälfte an einem Hansestand mit der Stadt Alfeld (Leine) in Herford. Die Reisekosten für das Hansestandpersonal werden übernommen.

 

Sächsischer Hansebund - Präsenz der Stadt Gronau bei der Messe Reisen, Freizeit, Caravan 2013 in Halle

Hierzu hatte der Verwaltungsausschuss beschlossen, das Ehepaar Müller als Repräsentanten der Stadt Gronau (Leine) zu entsenden. Nach kürzlich erfolgten Gesprächen mit dem Projektleiter der Messe in Halle und Herrn Hartmut Müller hat sich herausgestellt, dass nur die Hansestadt Nordhausen an der Veranstaltung teilnimmt; nicht einmal die Stadt Halle selbst. In Absprache mit dem Bürgermeister hat die Verwaltung daraufhin die Teilnahme der Stadt Gronau abgesagt.

 

Der Rat nimmt die Ausführungen des Stadtdirektors ohne weitere Aussprache zur Kenntnis.