Inhaltsbereich

Auszug - Einwohnerfragestunde  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates des Flecken Duingen
TOP: Ö 3
Gremium: Rat des Flecken Duingen Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 27.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:05 - 19:55 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Pöttjerkrug
Ort: Sohnreystraße 1, 31089 Duingen
 
Wortprotokoll

Herr Horst Hübner stellt Fragen zur Ortsbeleuchtung und zum Internet.

 

Gemeindedirektor Steins wird in seinem Bericht auf die Fragen eingehen.

 

rgermeister Krumfuß unterbricht die Sitzung um 19:10 Uhr und bittet den Vorstand des Fördervereins Freibad Marienhagen über deren Arbeit zu berichten.

 

Vertreter des Vorstandes des Fördervereins des Freibades Marienhagen

(1. Vorsitzender Peter Stippler, 2. Vorsitzender Sven Kaffega und Schriftführer Niklas Thiel) berichten über die Aktivitäten des Vereins. Insbesondere geben sie bekannt, dass nach dem Aufruf an die Bevölkerung und der Versammlung im letzten Jahr der Verein jetzt 250 Mitglieder hat. Der Verein beschäftigte sich mit den Themen Abschluss eines neuen Betriebsführungsvertrages mit dem Flecken Duingen, Bewirtschaftung des Kiosk und Einrichtung eines freien Hotspots. Einige neue Gegenstände (Sonnenschirme, Sonnensegel, Fußballtore, Lounge-Möbel), zum Teil gesponsert, wurden angeschafft. Auf die Arbeitseinsätze mit vielen Helfern, das Rasenmähen im Freibad durch den Verein und den Verkauf von zahlreichen Jahreskarten und Einzelkarten wird eingegangen. Als Veranstaltungen fanden die Aktion „Unser Dorf“, gemeinsam mit anderen örtlichen Vereinen, sowie das Late-Night-Swimming statt. Neben einem eigenen Zeltlager als Ferienpassaktion gab es im Freibad Zeltlager von der FFW-Jugend Wietzendorf, der Sonderschule Bad Salzdetfurth und der Karate Alfeld.

 

Gemeindedirektor Steins bedankt sich für die Zusammenarbeit mit dem Förderverein. Gute Einnahmen wurden im Freibad Marienhagen erzielt. Das Defizit des Bades liegt bei rd. 25.000 €.

 

Seitens des Fördervereins wird angeregt, über die Erhöhung der Eintrittspreise nachzudenken. Als Vorschlag werden 3,-- €r Erwachsene und 1,50 €r Kinder genannt.

 

Um 19:30 Uhr endet die Sitzungsunterbrechung.