Inhaltsbereich

Auszug - Umstellung der Straßenbeleuchtung auf Energiesparlampen zum Zweck der Energiekosteneinsparung  

öffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Brüggen
TOP: Ö 7
Gremium: Rat der Gemeinde Brüggen Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 24.09.2008 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:35 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Gaststätte "Deutsches Haus", Inh. Walter Dörner
Ort: 31033 Brüggen, Hauptstraße 5
VO/06/14./0060 Umstellung der Straßenbeleuchtung auf Energiesparlampen zum Zweck der Energiekosteneinsparung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SG
Verfasser:Matthias MückeAktenzeichen:66 16 - 06
Federführend:FACHBEREICH 4 - Bauen und Planen Bearbeiter/-in: Bartens, Mirja
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Dipl

Dipl.-Ing. (FH) Müller erläutert den vorliegenden Sachverhalt. Ergänzend zu den vorgelegten zwei Umstellungsvarianten ist verwaltungsseitig noch eine dritte Variante erarbeitet worden; diese sieht eine Umrüstung auf Kompakt-Leuchtstofflampen mit integriertem Vorschaltgerät vor.

 

SG-Angest. Mücke stellt die unterschiedlichen Umrüstungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung von Lebensdauer, Helligkeit, Stromverbrauch und Kosten detailliert dar.

 

SG-Angest. Böllert veranschaulicht die technischen und finanziellen Unterschiede der verschiedenen Varianten an Hand eines plastischen Schaubildes.

 

Zusammenfassend wurde festgestellt, dass es sich bei der Variante 3 um die vorteilhafteste handelt, da die Umrüstung sehr einfach ist und nur einen minimalen Finanzmitteleinsatz bei einem größtmöglichen Einsparpotenzial erfordert. Die Umstellung der in Betracht kommenden 92 Straßenlampen kostet rd. 3.500 €; die jährliche Stromkostenersparnis wurde mit ca. 3.000 € ermittelt.

 

Rh. Beutner und Rh. Kreibohm sowie Bm. Plachta befürworten im Rahmen der anschließenden Diskussion die vorgestellte Variante 3.

Beschluss:

Beschluss:

 

"Die Beleuchtungsanlage der Gemeinde Brüggen wird gemäß Variante 3 auf Kompakt-Leuchtstofflampen (TC-TSE) umgerüstet. Die Umrüstung wird entsprechend der zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel durchgeführt."

Einstimmig beschlossen

Einstimmig beschlossen