Inhaltsbereich

Vorlage - VO/05/15./0379  

Betreff: Haushaltsplanung 2015; Teilergebnishaushalt 0 - Sonderbudget
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Finanz- und Bauausschuss der Samtgemeinde Gronau (Leine) Entscheidung
11.02.2015 
öffentliche Sitzung des Finanz- und Bauausschusses der Samtgemeinde Gronau (Leine) ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen

ERGEBNISHAUSHALT

(Die Werte des Teilergebnishaushalts 0 werden auf den Seiten 3 6 des Planentwurfs dargestellt.)

 

Im TH 0 sind Erträge in einem Umfang von 7.709.800 veranschlagt. Aufwendungen entstehen dagegen in einer Höhe von 2.170.200 , so dass sich ein Überschuss von 5.539.600 ergibt. Gegenüber dem Vorjahr tritt hier eine Verschlechterung von 50.200 ein. Dies liegt jedoch daran, dass die in 2014 gewährte Zuweisung des Landkreises aus dem Strukturfonds in Höhe von 273.400 € nur von einmaliger Natur war. Grundsätzlich ist demnach eine positive Tendenz festzustellen.

 

FINANZHAUSHALT

Das einzige Projekt dieses TH wird auf Seite 91 des Planentwurfs dargestellt. Es handelt sich um die gewährten Investitionszuweisungen im Rahmen der Vermögensübertragungen auf die Mitgliedsgemeinden (Freibad Gronau, Turnhallen in Eime und Rheden, Schulhof­gestaltung Eime) sowie um die an die Mitgliedsgemeinden ausgeschütteten allgemeinen Investitionszuweisungen im Rahmen der Solidargemeinschaft (70.000 € in 2015 an die Gemeinde Despetal und 140.000 € in 2016 an die Gemeinde Brüggen und die Stadt Gronau.

 

Auf die detaillierten schriftlichen Erläuterungen im Haushaltsplanheft wird verwiesen.

 


Beschluss:

Der Teilhaushalt 0 Sonderbudget für das Jahr 2015 wird im Ergebnis- und Finanzhaushalt in der Fassung der am Entwurf vorgenommenen Änderungen beschlossen.

 


Voraussichtliche Kosten und haushaltsmäßige Auswirkungen:

Die derzeitige Haushaltslage ist im übersandten Haushaltsplanheft erläutert.

 

Auswirkungen auf die Umwelt, auf Schwerbehinderte und von frauenpolitischer Bedeutung:

keine