Inhaltsbereich

Vorlage - VO/21/16./0157  

Betreff: Stadt Gronau (Leine)
Bebauungsplan Nr. 34 B "Gewerbegebiet Gronau West - östlicher Bereich" mit Teilaufhebungen
Beschluss zur öffentlichen Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB in Verbindung mit § 4 (2) BauGB
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Finanz- und Bauausschuss der Stadt Gronau (Leine) Vorberatung
07.11.2017 
öffentliche Sitzung des Finanz- und Bauausschusses der Stadt Gronau (Leine) ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Stadt Gronau (Leine) Vorberatung
Rat der Stadt Gronau (Leine) Entscheidung
19.12.2017 
öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Gronau (Leine) ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Übersichtsplan  
Bebauungsplan 34 B mit Begründung und Umweltbericht  
Verkehrstechnisches Gutachten  
Schalltechnisches Gutachten  

In seiner Sitzung am 17.03.2015 hat der VA der Stadt den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 34 B „Gewerbegebiet Gronau West östlicher Bereich“ gefasst. Aufgrund der damals noch nicht abschließend geklärten Kompensation des Feldhamsters geriet das Verfahren ins Stocken.

 

Im Juli 2016 konnte die Verwaltung, nachdem eine Lösung der Kompensation des Feldhamsters gefunden war, eine frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (1) BauGB als auch der Bevölkerung gemäß § 3 (1) BauGB durchhren. Die seinerzeit eingegangenen Anregungen für die Erstellung des Bebauungsplanes und des Umweltberichtes sind in den nunmehr vorliegenden Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 34 B „Gewerbegebiet Gronau West östlicher Bereich“ mit Teilaufhebung der Bebauungspläne Nr. 34 A „Gewerbegebiet Gronau West- nördlicher Bereich“ und Nr. 34 „Gewerbegebiet Gronau-West und dessen 2. Änderung eingeflossen.

 

Unter anderem wurde seitens der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ein Kreisverkehr nicht für die geeignete Knotenpunktform im süd-östlichen Bereich der L482 gehalten. Statt dessen eine verkehrliche Erschließung des Plangebietes über den bestehenden Kreisverkehr an der Robert-Hamelin-Straße sowie über die Straße „Im Meerfeld“ vorgeschlagen. Diese Einschätzung wurde durch ein seitens der Verwaltung in Auftrag gegebenes Verkehrsgutachten nicht bestätigt, so dass die Entwurfsplanung weiterhin einen Kreisel in diesem Bereich der Landesstraße vorsieht.

 

Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt als auch der Landkreis Hildesheim haben aufgrund des Heranrücken von gewerblichen Flächen an die Wohnbaufläche dlich der L482 und westlich/östlich der Ahornstre darauf hingewiesen, dass es zu Belästigungen durch Lärm, Geruchs- und Staubemissionen kommen kann und ein schalltechnisches Gutachten gefordert.

Das Gutachten wurde erstellt und kommt zu dem Ergebnis, dass die vorgesehene gewerbliche Nutzung im Bereich des Plangebietes unter Einhaltung bestimmter Tag und Nachtwerte problemlos möglich ist. Entsprechende Schallleistungspegel sind r die einzelnen Teilflächen im Entwurf des Bebauungsplanes aufgenommen worden.


Beschluss:

Der Rat beschließt die öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB in Verbindung mit § 4 (2) BauGB für den Bebauungsplan Nr. 34 B „Gewerbegebiet Gronau West östlicher Bereich“ mit Teilaufhebung der Bebauungspläne Nr. 34 A „Gewerbegebiet Gronau West rdlicher Bereich“ und Nr. 34 „Gewerbegebiet Gronau - West“ und dessen 2. Änderung.

Die Beteiligung gemäß § 3 (2) BauGB wird zeitgleich mit der Beteiligung gemäß § 4 (2) BauGB durchgeführt.

Die Verwaltung wird ermächtigt, vor endgültiger Beschlussfassung des Rates, das Verfahren fortzuführen.


Voraussichtliche Kosten und haushaltsmäßige Auswirkungen:

Die Kosten werden über das Sachkonto 51120.44570000 gedeckt.

 

Auswirkungen auf die Umwelt, auf Schwerbehinderte und von frauenpolitischer Bedeutung:

Die Auswirkungen auf die Umwelt und die erforderlichen Kompensationsmaßnehmen werden in einem Umweltbericht bilanziert und dargestellt. Es ist mit externen Kompensationsmaßnahmen zu rechnen.

 

 

 

 

Mertens


Anlagen:

1. Übersichtsplan

2. Bebauungsplan Nr. 34 B „Gewerbegebiet Gronau West östlicher Bereich“ mit Begründung und Umweltbericht

3. Verkehrsgutachten

4. Schalltechnisches Gutachten

(2. 4. aufgrund der Datenmenge nur in digitaler Form)

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 2 1 Übersichtsplan (360 KB)      
Anlage 4 2 Bebauungsplan 34 B mit Begründung und Umweltbericht (3203 KB)      
Anlage 3 3 Verkehrstechnisches Gutachten (6277 KB)      
Anlage 1 4 Schalltechnisches Gutachten (11597 KB)