Inhaltsbereich

Vorlage - VO/21/16./0161  

Betreff: Innenstadt-Sanierung Gronau (Leine)
Hier: Vorstellung des Sanierungsträgers
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Finanz- und Bauausschuss der Stadt Gronau (Leine) Unterrichtung
07.11.2017 
öffentliche Sitzung des Finanz- und Bauausschusses der Stadt Gronau (Leine) zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

 

Bekanntermaßen ist die Innenstadtsanierung der Stadt Gronau (Leine) im Rahmen des umfangreichen Sanierungsverfahrens im Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ positioniert. Die Komplexität es Verfahrens, mit einer Vielzahl an formalen Abarbeitungen, erfordert die vertiefenden Kenntnisse im Bau­ge­setzbuch und Sanierungsrecht durch einen Sanierungsträger. Die Abrechnungs­legung, Zwischenverwendungsnachweise und Sachberichte bei der N-Bank und dem Ministerium sind verwaltungsintern nicht leistbar. Vor diesem Hintergrund hat im ersten Förderjahr die Niedersächsische Land­ge­sellschaft mbH (NLG) aus Hannover befristet die Leistung des Sanierungstgers übernommen.

 

Gemäß politischer Beschlusslage ist für die auf circa die Hälfte des Förder­zeit­rahmens ausgelegte Verfahrensbetreuung als Sanierungsträger eine öffentliche Ausschreibung erfolgt, bei der sich die NLG gegenüber der DSK durchgesetzt hat.

 

Nunmehr gilt es den Sanierungsträger in der Öffentlichkeit zu verankern und über die weitere Vorgehensweise der Bearbeitung zu berichten. Der Sanierungsträger wird in Abstimmung mit der Verwaltung insbesondere die Bürgerkontakte zur Erteilung sanierungsrechtlicher Genehmigungen und privater Fördermöglichkeiten wahr­nehmen.

 

Im Rahmen einer ersten politischen Sitzung wird sich die NLG als Sanierungs­träger, im Vorgriff auf weitere Öffentlichkeitsveranstaltungen, mit ihrem Konzept der Verfahrensbetreuung präsentieren.

 

 

 

Mertens