Inhaltsbereich

Vorlage - VO/20/16./0553  

Betreff: Abwassergebühr 2021 für die Abwasseranlage Duingen
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Finanzen, Verwaltungssteuerung und Tourismus der Samtgemeinde Leinebergland Vorberatung
27.10.2020 
öffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Verwaltungssteuerung und Tourismus der Samtgemeinde Leinebergland ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss der Samtgemeinde Leinebergland Vorberatung
Rat der Samtgemeinde Leinebergland Entscheidung
03.12.2020 
öffentliche Sitzung des Rates der Samtgemeinde Leinebergland ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Erläuterungen  
Gebührenbedarfsberechnung 2021  
Vergleich mit Vorjahre  

Nach § 5 des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes (NKAG) erheben die Gemeinden als Gegenleistung für die Inanspruchnahme der Entwässerungsanlage Benutzungsgebühren. Zur Ermittlung des festzusetzenden Gebührensatzes, der die voraussichtlichen Kosten der Abwassereinrichtung decken soll, ist eine Gebühren­bedarfsberechnung zu erstellen. Diese ist vom Rat der Samtgemeinde zu beschließen.

 

Die Gebührenkalkulation umfasst sämtliche Kosten und Erlöse, die für den Kalkulations­zeitraum zu erwarten sind.

 

In der Anlage wird die Gebührenbedarfsberechnung für das Haushaltsjahr 2021 mit den Erläuterungen vorgelegt.

 

Bei Beibehaltung der bisher festgesetzten Grundgebühr (6,40 €/mtl.) errechnet sich eine kostendeckende Verbrauchsgebühr in Höhe von 3,68 je cbm Frischwasser, so dass sich somit keine Änderungen gegenüber den bisherigen Gebührensätzen.

 

Weitere Erläuterungen werden erforderlichenfalls während der Beratungen des Tagesordnungspunktes mündlich vorgetragen.

 

 


Beschluss:

Der Gebührenbedarfsberechnung in der vorliegenden Form wird zugestimmt. Die monatliche Grundgebühr, die für die Inanspruchnahme der Schmutzwasseranlage erhoben wird, wird r das Hauhaltsjahr 2021 auf 6,40  je Grundstücksanschluss festgesetzt. Die Verbrauchsgebühr wird für das Haushaltsjahr 2021 in Höhe von 3,68 /cbm festgesetzt.

 


Voraussichtliche Kosten und haushaltsmäßige Auswirkungen:

Mit der kalkulierten Gebühr wird eine 100%ige Kostendeckung erreicht.

 

Auswirkungen auf die Umwelt, auf Schwerbehinderte und von frauenpolitischer Bedeutung:

Keine.

 

 

 

 

 

Mensing


Anlagen:

Gebührenbedarfsberechnung 2021

Vergleich mit den Vorjahren

Erläuterungen

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Erläuterungen (170 KB)      
Anlage 2 2 Gebührenbedarfsberechnung 2021 (24 KB)      
Anlage 3 3 Vergleich mit Vorjahre (44 KB)